Bio Müllbeutel für Kompost und Biomüll | Planet Bamboo
22093
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-22093,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.7,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Panda Bag

Kompostierbare Müllbeutel
Bio Müllbeutel von Planet Bamboo
Bio Müllbeutel von Planet Bamboo
  • Extra Tragegriff

    Komfort kann es auch bei der Müllentsorgung geben. Dank des Tragegriffs lassen sich die vollen Beutel bequem aus dem Mülleimer nehmen, zusammenbinden und transportieren. Maße: 86 cm Umfang und 46 cm Länge (davon 12 cm Griff). Ideal für Mülleimergrößen zwischen 7 und 10 Liter.

  • REISSFEST & AUSLAUFSICHER

    Spar dir lästiges Bodenwischen nach der Entsorgung deines Bio-Abfalls. Durch den sternförmigen Boden sind die Mülltüten von Planet Bamboo mechanisch besonders stabil und dazu tropfsicher. Je nach Inhalt können bis zu 8,5 kg problemlos aufgenommen werden.

  • Kein Schimmel

    Das atmungsaktive Material lässt Luft in den Beutel, wodurch der Inhalt länger trocken bleibt. Dadurch sammelt sich weniger Flüssigkeit, der Mülleimer wird nicht nass und bleibt schimmelfrei. Hygiene im Haushalt ist schließlich das A und O.

Aus was bestehen unser Panda Bags?

Die Panda Bags bestehen aus TRBF90. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Maisstärke, PBAT und PLA. Diese Mischung ist zu 100% kompostierbar und zersetzt sich innerhalb von 10-12 wochen von selbst.

Polybutyrat (kurz für Polybutyrat-Adipat-Terephthalat, oder PBAT) ist ein nach EN13432 biologisch abbaubarer und kompostierbarer Biokunststoff. Außerdem kann PBAT als Ersatz für Polyethylen (PE) verwendet werden.

Polylactid (PLA) ist ein nicht natürlich vorkommender Polyester, der über eine mehrstufige Synthese aus Zucker hergestellt wird. Dabei wird Zucker zu Milchsäure fermentiert und diese zu PLA polymerisiert.

Bio Müllbeutel von Planet Bamboo
Was ist der Prüfungsumfang nach EN 13432?

Unsere Panda Bags müssen ihre Kompostierbarkeit mit dem erfolgreichen Durchlauf der harmonisierten EN Norm EN 13432 unter Beweis stellen.

 

Chemische Prüfung: Offenlegung aller Inhaltstoffe, Grenzwerte für Schwermetalle sind einzuhalten.

Biologische Abbaubarkeit im wässrigen Medium (Sauerstoffbedarf und Entwicklung von CO2): Es ist nachzuweisen, dass mindestens 90% des organischen Materials in 6 Monaten in CO2 umgewandelt werden.

Desintegration in Kompost: Nach 3 Monaten Kompostierung und anschließender Absiebung durch ein 2 mm Sieb dürfen nicht mehr als 10% Rückstände bezogen auf die Originalmasse verbleiben.

Praktische Prüfung der Kompostierbarkeit im Technikumsmaßstab (oder einer Praxisanlage): es dürfen keine negativen Einwirkungen auf den Kompostierprozess erfolgen.

Kompostanwendung: Untersuchung des Effekts von resultierenden Komposten auf das Pflanzenwachstum (agronomischer Test), Ökotoxizitätstest.

 

(Quelle Verband European Bioplastics)

100% plastikfreie Verpackung
Planet Bamboo fair und sozial
Bambus Zahnbürste 100% VEGAN
Bio Müllbeutel von Planet Bamboo
Was darf auf den Kompost?
  • Abfälle von Gemüse und Obst
  • Stroh und Streu
  • Eierschalen
  • Rinde
  • Sägemehl
  • Kaffeefiltertüten
  • Laub
Was darf nicht auf den Kompost?
  • Metall
  • Glas
  • Kunststoff
  • Nicht-pflanzliche Essensreste
  • kranke Pflanzenteile
  • Katzenstreu
  • Asche
  • Zitrusfrüchte
DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN