10 Dinge über Klimawandel, globale Erwärmung und Umwelt 

 

[one_second]

Klimawandel Fakten No.1

2016 war das heißeste Jahr der Geschichte seit Beginn der Aufzeichnungen 1880

Nach Erkenntnissen der NASA zählen 16 Jahre des 21. Jahrhunderts (2001 bis 2016) zu den 17 wärmsten, die je gemessen wurden.

Das 17. dieser Rekordjahre war 1998 und damit auch noch innerhalb der letzten 20 Jahre.

 

Klimawandel Fakten No.2

2016: der höchste globale Meeresspiegel

Die NASA warnt davor, dass die arktische Eisfläche seit 1979 in jedem Jahrzehnt um 3,5 bis 4,1 Prozent geschrumpft ist und sich nun auf Rekordtief befindet.

Hierfür sicher nicht förderlich ist das Schmelzen der Berggletscher.

 

Klimawandel Fakten No.3

75% der Korallenriffe der Welt vom Klimawandel bedroht

2016: Das schwerste Korallenbleichereignis der Welt. Diese werden noch schneller zerstört als Regenwälder.

Die Korallenriffe reagieren vor allem auf schnell steigende Wassertemperaturen, verschmutzten Wasseroberflächen und versauern des Meeres. Hier findest du noch viele weitere Informationen über Korallenbleiche.

 

Klimawandel Fakten: 75% der Korallenriffe der Welt vom Klimawandel bedroht

 

Klimawandel Fakten No.4

30% Erhöhung des Säuregehalts unserer Meere seit der industriellen Revolution

Wenn sich Kohlenstoffdioxid (CO2) aus der Erdatmosphäre im Ozean auflöst, sinkt dessen pH-Wert. Dadurch ist der pH-Wert bereits von 8,2 auf 8,1 gesunken.

Welche Konsequenzen die Versauerung der Ozeane für die marinen Organismen und Lebensgemeinschaften letztlich haben wird, lässt sich heute noch nicht sicher sagen.

 

Klimawandel Fakten No.5

Über 30% der Fischbestände überfischt

Die UNO geht davon aus, dass die Weltbevölkerung bis 2050 auf 9,8 Milliarden Menschen ansteigen wird.

Es braucht somit nachhaltige Alternativen und eine Umstellung unserer Essgewohnheiten auf überwiegend pflanzliche Nahrung.

[/one_second]

 

[one_second]

Klimawandel Fakten No.6

30% des globalen Treibhauseffekts durch unsere Landwirtschaft

Die Menge der vom Menschen weltweit verursachten Treibhausgase beträgt jährlich 45–50 Milliarden Tonnen CO2-Äquivalente,

davon ist etwa ein Viertel auf die Landwirtschaft zurückzuführen.

 

Klimawandel Fakten No.7

350 Millionen Tonnen CO2 Ausstoß durch deutsche Kraftwerke

Und davon die Hälfte aus Braunkohle. Die Verbrennung fossiler Brennstoffe ist unangefochten die größte Ursache der globalen Erwärmung.

Im Jahr 2015 entstanden rund 94 Prozent der freigesetzten CO2-Emissionen durch die Verbrennung von Brennstoffen zur Energieerzeugung.

 

Klimawandel Fakten No.8

Allergiker und Asthmakranke aufgepasst

Infolge des Anstiegs der Durchschnittstemperaturen beginnt die Pollensaison bestimmter Pflanzen inzwischen früher als noch vor 25 Jahren.

Dementsprechend verlängert sich die Pollensaison und wird außerdem intensiver.

 

Klimawandel Fakten No.9

Hochwasser und Überschwemmungen

Durch die ansteigenden Temperaturen wird es langfristig in Deutschland im Sommer weniger regnen. Hört sich ja erstmal nicht schlecht an.

Die Niederschläge verdichten sich jedoch im Winter und kommen anstatt als Schnee, als Regen vom Himmel. Vielleicht schon aufgefallen?

 

Klimawandel Fakten No.10

Gifte lauern unter dem schmelzenden Eis

z.B. im Nordwesten Grönlands. Hier errichtete das US-amerikanische Militär 1959 eine Basis für atomare Raketenstartplätze unter der Schneeschicht,

was sie einige Jahre später wieder aufgaben. Der radioaktiv verseuchte Dreck jedoch bleibt.

Klimawandel Fakten: Grönland Eis schmilzt

 

 

[/one_second]

[one]

Fazit:

 

Der menschenverursachte Klimawandel ist real. Auch wenn wir als „normale Bürger“ alleine nicht den großen Unterschied ausmachen werden,

liegt es in unserer Verantwortung unsere Lebensgewohnheiten anzupassen und andere „normale Bürger“ davon zu überzeugen es auch zu tun.

 

Nur gemeinsam kann es funktionieren!

[/one]

Dieser Beitrag könnte dich auch interessieren!

Klimawandel Fakten: NACHHALTIG REISEN

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere